Red line
Wojciech Tochman
Gäste

Wojciech Tochman

(geb. 1969 in Krakau), Schriftsteller, Reporter und Feuilletonist, u.a. bei Gazeta Wyborczaund Ryszard Kapuściński. Aktuell wohnt er auf der griechischen Insel Evia, wo er eine Feigen- und Olivenplantage bewirtschaftet.

Autor zahlreicher Texte, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Er hat eine Trilogie zu Konsequenzen des Genozids herausgegeben: Jakbyś kamień jadła (Als ob du einen Stein isst, über Bosnien und Herzegowina); Dzisiaj narysujemy śmierć (Heute malen wir den Tod, über Ruanda) und Pianie kogutów, płacz psów (Die Hähne krähen, die Hünde weinen, über Kambodscha). Er publizierte Eli, Eli, einen Roman über die Slums in der phillipinischen Hauptstadt Manila und schreibt über Polen, u.a.: Schodów się nie pali (Die Treppe brennt man nicht ab) und Wściekły pies (Hund mit Tollwut”).

Dreifach für den Nike-Preis nominiert. Träger des italienischen Premio Kapuscinski sowie des Preises von Amnesty International – Pióro Nadziei.