Red line
Małgorzata Rejmer
Gäste

Małgorzata Rejmer

Geboren 1985, Schriftstellerin und Reporterin. Sie wohnt in Warschau und in Tirana.

Absolvierte Kulturwissenschaften an der Universität Warschau.

2009 publizierte sie den Roman Tomsymia, der für den Literaturpreis der Stadt Gdynia und den Preis der polnischen Gesellschaft der Verleger nominiert wurde. Für die Reportagenreihe Bukareszt. Kurz i krew (Bukarest. Staub und Blut) erhielt sie den Teresa-Torańska-Preis von Newsweek (2013), den Literaturpreis Gryfia und die Kulturgarantie von TVP Kultura. Für ihr drittes Buch Błoto słodsze niż miód („Schlamm, süßer als Honig) wurde sie mit dem Pass der Polityka und dem Preis des Bernstein-Schmetterlings gewürdigt.

Nominiert für den Literaturpreis Nike, den Kapuściński-Preis und den Preis von Barbara Pawlak. Sie veröffentlichte u.a. in Duży Format, Polityka, Gazeta Wyborcza und Herito. Stipendiatin des Programs „Młoda Polska“ des polnischen Kulturministeriums und des Literarischen Colloquiums Berlin.

Ihre Bücher wurden in acht Sprachen übersetzt.