Red line
Ewa Wanat
Gäste

Ewa Wanat

Geboren 1962 in Poznań, Radio-, Fernseh- und Pressejournalistin. Lebt seit vier Jahren in Berlin. 

Publiziert für „Gazeta Wyborcza“ und „Polityka“. Zurzeit arbeitet sie auch an einem Sachbuch über die sexuelle Revolution. Chefredakteurin von Radio TOK FM (2003-2012). Unter ihrer Leitung erhielt der Sender in einer Umfrage der Monatszeitschrift „Media und Marketing“ den Titel „Sender des Jahres“ 2008. Ausgezeichnet als „Mensch der Medien“ der Fachzeitschrift „Brief“ (2010); Auf der Shortlist der 100 einflussreichsten Polen der Wochenzeitung „Wprost“ (2011); Chefredakteurin von Radio RDC (2013-2015).

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Verdienstkreuz des Staatspräsidenten Polens für ihren „Beitrag zum Aufbau der unabhängigen Medien im freien Polen“ (2013). Hiacynt-Preis der polnischen Organisationen der LGBTQ-Community sowie Maneo und Tolerantia-Award (Berlin, 2015).

Co-Autorin des Buches Chuć, czyli normalne rozmowy o perwersyjnym seksie („Begierde, also ganz normale Gespräche über perversen Sex“), zusammen mit Dr. Andrzej Depko. Autorin der Interview-Reihe Biało-Czarna („Weiß und Schwarz“) und des Buches Deutsche Nasz. Reportaże berlińskie („Deutscher Unser. Berlin-Reportage“), für das sie mit dem Preis der Stiftung Beata Pawlak ausgezeichnet wurde.